Donnerstag, 6. April 2017

Kissen und Mütze aus Wolle von Lana Grossa mit kostenloser Anleitung

Ihr Lieben,

Neulich habe ich euch ja bereits die tolle Wolle, die ich von Lana Grossa bekommen habe vorbestellt *klick*. Jetzt möchte ich euch gerne zeigen was ich daraus gezaubert habe.




Als erstes habe ich aus der tollen Alcanto *klick* und der Silkhair #doppelt, ein Kissen mit Streifen gestrickt, dazu habe ich mir nach der Maschenprobe ausgerechnet wieviele Maschen ich für meine Kissengröße brauche. Für die Rückseite habe ich noch ca. 10 Maschen hinzugerechnet, damit es hinten überlappt und man das Kissen gut verschließen kann. Außerdem habe ich insgesamt 3 Knopflöcher an den Rand gestrickt, damit ich das Kissen noch verschließen kann.



Im Streifenmuster habe ich einfach glatt rechts gestrickt und nach der erlangten Höhe alles zusammen genäht. Ich finde es ist super geworden und mir gefällt der Kontrast der beiden Garne sehr gut!

Von der Silkhair *klick* habe ich für das Kissen nicht viel verbraucht und da sie so weich, kuschelig und leicht ist habe ich mir daraus noch ein einfaches Beanie gestrickt. Genau das richtige, wenn es morgens noch kalt ist. So ein schlichtes Design wollte ich schon lange haben, ich finde die Mütze passt wunderbar zu meinem Style.




Von hinten sieht man gut den lässigen Beanie-Style. Ich habe die Mütze Bombyx genannt, das ist die zoologische Taxa der Seidenraupe, aus deren Kokon dieses wunderbare Garn gesponnen wird. 


Anfang des Jahres habe ich mir  diese tollen Lederetiketten von Dortex *klick* gekauft, ich finde damit wird jedes Strickstück nochmal aufgepimpt. Bei Handwäsche kann man die wirklich prima mitwaschen, bei höheren Temperaturen hab ich es noch nicht getestet. #ichwerdeberichten




Vielen Dank nochmal an Lana Grossa für diese schöne Wolle! Die Anleitung könnt ihr euch übrigens kostenlos in meinem ravelry-Store *klick* auf deutsch und englisch runterladen.



Bis bald

eure frauluknits




Sonntag, 2. April 2017

Auf der h+h in Kölle

Ihr Lieben,

ich hoffe bei euch scheint die Sonne im Moment auch so wunderbar, wie hier bei mir. Gestern war ich das erste Mal auf der h+h in Köln. In einem Satz könnte man den Tag so zusammen fassen: Der Kopf ist voller wunderbarer neuer Eindrücke und Inspiration und die Füsse tun weh. :-)
Ich hätte gestern wirklich gerne mal so ein Trackingarmband gehabt um zu wissen, wie viel ich gelaufen bin - gefühlt 100 Km ;-P

Es war wirklich ein wundervoller Tag an dem ich unglaublich viel gesehen habe, ein paar meiner Highlights möchte ich euch jetzt gerne zeigen. 

Am Eingang wartete ein super interessantes gehäkeltes und gestricktes Tippzelt, in dem ich selbst noch ein paar Maschen gestrickt habe, bevor die Tore geöffnet wurden #placeswhereyoucanknit



Der erste Stand den ich gesehen habe, war von Manos del Uruguay *klick*,  schönes handgefärbtes Garn!


Richtig gut hat mir der Stand von Rico design *klick* gefallen, die ja nicht nur viele schöne Strickgarne haben, sondern auch noch ganz viele andere Handarbeitsartikel. 
Neben den lustigen Spülgarn gab es noch viele andere neue Garne.


Hier sind alle neuen Farben und Garne von Rico zu sehen. Ich bin total verliebt in ein silbernes Mohairgarn (Luxury Magic Mohair), total fluffig und glitzernd #Träumchen!  Richtig toll ist auch ein knallpinkes Wuschelgarn (Namen hab ich leider vergessen #mist).



 Hier seht ihr das glitzernde Mohair verstrickt, einmal als Strickjacke und einmal als Akzent beim Schal! Finde ich super genial!


 Auch ganz wundervoll,  die großen Farbverlaufsbobbel von Rico.


 und ein gestrickter Bär :-) #derwollteauchaufeinfoto


Bei Katia *klick* gab es viele hübsche Muster und ein hübsches Farbdisplay zu bewundern.


Super viele Farben bei hooked *klick* (sogar auch Glitzer!!) Auch ein klasse Jutegarn für Teppiche hab ich gesehen. 



Bei Lang Yarns *klick* habe ich viele grau und Grüntöne gesehen und lange zurückhaltende Schnitte, gefällt mir super!


Aber auch ganz viele schöne Rottöne in allen möglichen Qualitäten.


 Bei Bergère de France *klick* hab ich gaaaaanz fantastische chunky Wool gesehen (#leidervergesseneinFotozumachen) das möchte ich unbedingt mal verstricken!
Mega gut finde ich auch diese Stickvorlagen, muss ich mal ausprobieren.



Bei Malabrigo *klick* waren die Farben mal wieder überwältigend. Diese Garne habe ich schon öfter verstrickt und bin immer wieder sehr begeistert. 




 Bei Pascuali *klick* war ich natürlich auch! Da bekomme ich noch Farbkarten von den spannenden Produkten aus Milch- und Bambusfasern.


Bei Rebecca *klick* gab es auch großartige Mode und Wolle zu sehen, außerdem habe ich hier ein paar mehr nette Menschen getroffen. 


Bei Dawanda *klick* gab es viel zu bestaunen, auch sehr viel mit chunky wool, das finde ich wirklich richtig genial! Steht auf meiner #Mustknit-Liste ganz weit oben! Bei einem kurzen Vortrag hab ich übrigens gehört das Wale und anderer Meerestiere und auch Lamas, die neuen Trendtiere des Jahres werden. Lamas sind natürlich super strickfreundlich #alpakaundso.




 Bei Lanagrossa *klick* wird nächsten Herbst auf Erd- und Beerentöne gesetzt. Besonders angetan hat es mir hier neben dem wunderbaren Gespräch :-) die Wolle von lala Berlin und glitzerndes Mohair! #yeah #glitzergehtimmer.



 Das Currygelb bleibt auch immer noch, finde ich richtig schön und im Hintergrund dieser gedeckte Beerentöne ist auch ein #Träumchen!


Bei Madelitosh *klick* ist die Farbauswahl natürlich wirklich ein richtig genial! 



Diese neue Farbe brauch ich un-be-dingt!



Bei der Initiative Handarbeit *klick* gab es ein kleines Päuschen und die neuen Projekte wurden vorgestellt! #yummy



Die Superheros, einfach die Anleitungen (ab dem 10.06.17) runterladen, stricken, häkeln oder nähen, Projekte verlinken und damit gutes tun! Super Projekt! 



Und hier meine Mitbringsel, viele interessante Zeitungen und Prospekte!


Ich hoffe euch hat die Bilderflut gefallen und ihr habt auch einen kleinen Eindruck von der h+h und den neuen Trend gewonnen.

Bis bald eure 
frauluknits



Mittwoch, 22. März 2017

"The Perlomber" Gewinnspiel von "We are Knitters"

Hallo ihr Lieben,

diesmal hab ich etwas ganz Wunderbares für euch. Ihr könnt meine Anleitung zu The Perlomber gratis bekommen und gleichzeitig die passende Wolle dazu gewinnen (Link zum Gewinnspiel unten). Ist das nicht hervorragend???
Ich freu mich total, dass ich euch zusammen mit We are Knitters dieses tolle Giveaway anbieten kann #trommelwirbel.


Aber von Anfang an: Ich durfte ja schon mit der tollen The Wool von We are Knitters eine Decke und ein Kissen stricken. Diesmal hab ich mir die wunderbare The Meriwool ausgesucht - was soll ich sagen, sie ist unglaublich kuschelig weich und es macht unglaublich viel Spass sie zu verstricken - sie flutscht nur so über die Nadeln. Ausgesucht habe ich mir die tolle Farbe Konfetti blau. *klick*


Sie besteht zu 100% aus Merino und ist ein Dochtgarn, dadurch bekommt sie einen schönen leichten Glanz und die Farbspeckles haben eine ganz tolle Farbtiefe!!!
Ich bin sehr begeistert von dieser hübschen Wolle!

Zuerst habe ich mir das Jäckchen skizziert, ich wollte eine kurze Bomberjacke im Perlmuster stricken. Ich persönlich finde Speckles kommen im Perlmuster richtig gut raus! Als gewisses Extra wollte ich extra breite Bündchen stricken, die als Eyecatcher dienen.


Gesagt getan, bzw. gezeichnet und Mapro gemacht. Zufällig war ein Tag vorher noch Kindergeburtstag, deshalb durften die leckeren Oreo-Upgrades noch mit auf das Foto :-) 


Gestrickt wird von unten nach oben.

Das Stricken ging ruckzuck und am Ende hatte ich dieses tolles Jäckchen gestrickt.


Der Name The Perlomber setzt sich übrigens zusammen aus den Wörtern: Perlmuster und Bomberjacke :-)


Ich finde sie lässt sich nicht nur super zu einem Kleid kombinieren sondern sieht auch zur Hose mega cool aus. Meine Große ist jedenfalls schwer begeistert und trägt sie ständig. 


Und von hinten:


Ich habe sogar weniger Wolle benötigt, als zunächst angenommen, daher hatte ich noch knapp zwei Knäul der schönen The Meriwool übrig. Also hab ich noch eine kleine Weste für meine kleine Tochter angeschlagen. Sie wird wie in der Anleitung gestrickt, jedoch statt Maschen vor der Teilung zu zunehmen habe ich pro Armloch 4 Maschen abgekettet und dann noch links und rechts neben den Armlöchern je 2 Abnahmen in der Größe 2-4 Jahre gestrickt für die größeren Größen würde ich dann mehr Abnahmen empfehlen. Der Rest ist wie in der Anleitung, nur bleiben an der Schulternaht natürlich weniger Maschen übrig, da ja einige Abgenommen wurden. Hier ist ein Foto von der Weste:


Ich hoffe die Jacke gefällt euch und drück euch ganz feste die Daumen, das ihr die passende Weste gewinnt!

Wenn ihr das Jäckchen nachspricht würde ich mich freuen wenn ihr es mit #theperlomber verlinkt!

Die Anleitung ist in meinem Ravelry-Store erhältlich *klick* oder im Moment kostenlos mit der Chance direkt die passende Wolle zu gewinnen *klick*! Insgesamt sogar 5 Knäul der tollen Meriwool. Aber selbst wer nicht gewinnt, bekommt meine schöne Anleitung. Eigentlich gewinnt also jeder #welcheinglück!
Ich drücke euch die Daumen!!

Bis bald eure frauluknits


In liebevoller Zusammenarbeit mit 
"we are knitters"







Freitag, 17. März 2017

Pariana aus Bamboo

Hallo ihr Lieben, 

jetzt da der Blog da ist, möchte ich euch gerne auch noch etwas zu meinen älteren Projekten schreiben. Perfekt für den kommenden Frühling ist die zauberhafte Pariana Tunika die ich aus der super tollen Bamboo Bio von Pascuali gestrickt habe. die Anleitung gibt es direkt mit der passenden Wolle im Strickpaket oder hier in meinem Ravelry Store.


Die Bamboo Bio verdient eine genaue Vorstellung. Es ist eine reine Viskosefaser die tatsächlich aus Bambus hergestellt wird. Bambus wächst unglaublich schnell und ist so ein günstiger Rohstoff. Die Wolle selbst ist sehr weich und glänzt wie Seide. Wirklich ein tolles Garn.




Ich habe mich für die Farben babyblau 05 und weiß entschieden. Wobei der tatsächliche Ton eher an einen schönen hellen mint Ton erinnert als an babyblau. Auf meinen Fotos finde ich den Farbton ziemlich gut getroffen. 

Gestrickt wird die Tunika von oben nach unten als Raglan. Der obere Kragen wird zuerst in Reihen gestrickt, damit er schön am Hals anliegt und dieses tolle Schlüsselloch am Rücken bekommt. 
Dazu braucht man dann auch einen Knopf, ich habe ja so eine Kiste von meiner Oma, in der ganz viele Einknöpfe aber auch manchmal mehrere sind und ich freu mich immer sehr, wenn ich einen davon benutzen kann. 


Danach wird das Bindeband noch mal etwas kniffelig, da es am Rücken an die Tunika festgedrückt wird. An allen Abschlüssen sind die hübschen Eyelets zu sehen, die der Tunika das gewisse Extra verleihen. 


Mit der leichten A-Linie ist die Tunika wirklich zauberhaft zur Leggings tragbar und jedes kleine und große Mädchen wird sich darin sehr wohl fühlen. 





Tschüss und bis bald, 
eure frauluknits